Startseite | Impressum | Kontakt | Sozialhotline | News | Forum | Fachliteratur
Benutzerdefinierte Suche
Sie befinden sich hier: Startseite > Wohngeldberechnung
Wohngeldberechnung

Wir übernehmen keine Gewähr für die Korrektheit des berechneten Anspruchs! Ein Rechtsanspruch kann nicht abgeleitet werden.

<

Wohnung

(bzw. auf den Monat umgerechnete Belastungen bei Eigentum)

(Liste der Mietstufen)

Haushalt

Einkommen

Unberücksichtigt bleibt (direkt von der Kindergeldkasse gezahltes) Kindergeld und Einkommen von Kindern (für 16- bis 24-jährige bis zu 600 € jährlich) sowie 1.500/1.200 € jährlich für 100% schwerbehinderte oder pflegebedürftige Haushaltsangehörige.

Ferner können ggf. Werbungskosten über 1000 € jährlich und bis zu 3.000/6.000 € jährlich für gerichtlich festgelegte Unterhaltsverpflichtungen oder für freiwillige Unterhaltszahlungen bis zu 3.000 € im Jahr abgesetzt werden.

Unter Sonderzahlungen sind z.B. das Weihnachts- oder Urlaubsgeld gemeint.


Es werden vier Einkunftsarten unterschieden, für die verschiedene Pauschalen vom Brutto-Einkommen angesetzt werden. Dabei werden folgende (gesetzliche) Abzüge berücksichtigt:
Steuern, Kranken-/Pflegeversicherungsbeiträge und Rentenversicherungsbeiträge.

Arbeitsentgelt, bei dem alle drei Abzüge anfallen, ist hier einzutragen:

1. Steuer-, Kranken- und Rentenversicherungspflichtiges Brutto-Einkommen:


(1000€ für Lohn oder Gehalt)


2. Brutto-Einkommen mit zwei der o.g. Abzüge (wie z.B. Einkommen aus selbstständiger Arbeit, Einkommen aus Beamtenverhältnis):


(1000€ für Lohn oder Gehalt)


3. Brutto-Einkommen mit einem der o.g. Abzüge (wie z.B. Renten):


(pauschal 102€ für Renten)


4. Brutto-Einkommen ohne o.g. Abzüge (wie z.B. ALG I, unversteuerter Unterhalt, Waisengeld, Witwengeld, Kapitaleinkünfte, Elterngeld ab 300 €):


(pauschal 100€ bei Kapitalerträge)

Freibeträge

Freibeträge nach §17 WoGG und Abzugsbeträge für Unterhaltsleistungen nach §18 WoGG sind hier einzutragen:

(z.B. 1.500/1.200€ jährlich für 100% Schwerbehinderte oder Pflegebedürftige)

(z.B. bis zu 3000/6000€ oder mehr für Unterhaltsverpflichtungen)

Diese Berechnung wird Ihnen mit freundlicher Genehmigung von Ingo Turski zur Verfügung gestellt.