Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sozialhotline | Leichte Sprache
Benutzerdefinierte Suche
Bezug anderer Leistungen

Bezieht man mit dem Wohngeld vergleichbare Leistungen aus öffentlichen Kassen, hat man keinen Anspruch auf Wohngeld.

Vergleichbare Leistungen in diesem Sinne sind

  • Mietbeiträge entsprechend dem Bundesumzugskostengesetz;
  • Ausbildungsbeihilfen und Ausbildungshilfen nach dem Bundesentschädigungsgesetz, sofern der Auszubildende alleinstehend ist oder wenn alle zum Haushalt zu rechnenden Familienangehörigen eine der Ausbildungs(bei-)hilfe vergleichbare Leistungen erhalten;
  • Ausbildungsbeihilfen und Ausbildungshilfen nach dem dem Gesetz zur Aufhebung des Heimkehrergesetzes.

Vergleichbare Leistungen in diesem Sinne sind nicht

  • Leistungen der Kriegsopferfürsorge (unabhängig, ob einmalige oder laufende Leistungen);
  • Beihilfen und Stipendien;
  • Härteausgleich für Mieter oder Pächter;
  • Trennungsgeld (unabhängig davon, ob bundes- oder landesrechtlich geregelt);
  • laufende Leistungen der Kommune zur Senkung der Miete oder der Belastung;
  • Leistungen zur Wohnkostenentlastung;
  • Eigenheimzulagen;
  • Leistungen der beruflichen Fortbildung und Umschulung bei auswärtiger Unterbringung;
  • Leistungen, die gemäß dem Rehabilitationsgesetzes gezahlt werden.