Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sozialhotline | Leichte Sprache
Benutzerdefinierte Suche
Sie befinden sich hier: Startseite > Wohngeld & Anspruch > Andere Leistungen
Wohngeld und das Bildungspaket

Wird tatsächlich Wohngeld gezahlt, besteht gleichzeitig auch Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungspaket.

Damit besteht für im Wohngeld beziehenden Haushalt lebende Kinder ein Rechtsanspruch auf "Mitmachen durch Teilhabe", wie es so schön heißt. Das bedeutet, daß mit Wohngeldbezug

staatlicherseits (mit)finanziert werden.

Beantragt werden müssen die Leistungen am Wohnort, welches Amt zuständig ist, sollte am besten im jeweiligen Rathaus erfragt werden.

Aktivitäten im Bereich Sport, Kultur und Freizeit

Für Aktivitäten eines Kindes in diesem Bereich können pro Monat 10 € beantragt werden. Damit kann zum Beispiel der Mitgliedsbeitrag in einem Fußballverein oder der Besuch einer Musikschule mit finanziert werden.

Schulausflüge und Ausflüge der Kita

Die Kosten für Ausflüge, die von der Schule oder Kita organisiert werden, werden im Rahmen des Bildungspaketes übernommen. Das betrifft nicht nur Klassenfahrten, sondern z.B. Theaterbesuche, Ausstellungsbesuche und andere Aktivitäten der Schule oder Kita. Die Kosten werden zu 100% übernommen, nicht übernommen wird ein Taschengeld, das Eltern ihrem Kind eventuell mitgeben möchten.

Qualifizierte Lernbegleitung, Lernmaterialien und Beförderungskosten

Das Bildungspaket beinhaltet eine Lernförderung für Schüler, die das Lernziel nicht erreichen oder deren Versetzung gefährdet ist. Hier ist eine Bestätigung des Lehrers notwendig. Auch werden die Kosten für Schulbedarf wie Stifte, Hefte, Wasserfarben oder Schultasche übernommen.

Es besteht ein Anspruch auf Teilhabe am Mittagessen für Kinder, die Kitas, Schulen oder Horte besuchen, an denen regelmäßig warme Mahlzeiten angeboten werden

Kosten der Schülerbeförderung für Schüler, die die nächstgelegene Schule ihres gewählten Bildungsgangs (in der Regel ab Sekundarstufe II) besuchen, werden ebenfalls übernommen, wenn die Kosten tatsächlich erforderlich sind und nicht bereits von anderer Seite übernommen werden.