Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sozialhotline | Leichte Sprache
Benutzerdefinierte Suche
Sie befinden sich hier: Startseite > Wohngeld & Anspruch > Antragsvoraussetzungen > Der Wohnraum
Der Wohnraum

Nicht für jede Wohnung wird Wohngeld gewährt, sondern es werden bestimmte Voraussetzungen gestellt:

  • der Raum/die Wohnung, für den Wohngeld beantragt wurde, muß auch tatsächlich zum Wohnen geeignet sein;
  • der Raum/die Wohnung muß vom Antragsteller auch wirklich bewohnt werden und
  • der Verfügungsberechtige (also der Vermieter) muß sie auch zum Wohnen freigegeben haben ("Verwendungszweck").

In der Praxis werden der ganz groß überwiegende Teil des Wohnraumes, für den Wohngeld beantragt wird, diesen Kriterien ohne Probleme gerecht.

Nur in wenigen Ausnahmen greifen diese Bestimmungen, z.B. bei Asyl- und Übergangsheimen oder bei Kellerwohnungen.

Der Verwendungszweck ist ein ganz wichtiger Punkt. Bei gewerblich genutzten Wohnungen und/oder Wohnungen wird generell kein Wohngeld bezahlt. Ist die Nutzung einer Wohnung gemischt (also wird die Wohnung teils zum Wohnen, teils für einen Gewerbezweck genutzt), wird die Wohngeldberechnung nur für den Wohnteil erfolgen.