Logo

Schrift vergrößern Mail schreiben Telefonberatung Startseite Zur normalen Sprache

o

» Startseite
» Was ist Wohngeld?
» Wer bekommt es?
» Wann bekomme ich es?
» Was wird angerechnet?
» Wie hoch ist es?
» Wie bekomme ich es?
» Wo bekomme ich es?

» Schrift größer
» Was ist Leichte Sprache?
» Mail schreiben
» Telefonberatung
» Normale Sprache
» Impressum

Powered by ReadSpeaker
Um den Text anzuhören, verwenden Sie bitte ReadSpeaker

Das Wohngeld muss man bei einem bestimmten Amt, dem Wohngeldamt, beantragen. Wohnt man in einer Stadt mit mehr als 10.000 Einwohnern, dann befindet sich das Wohngeldamt bei dem Rathaus in der Stadt. Wohnt man in einer kleineren Stadt oder einem Dorf, ist das Landratsamt für das Wohngeld zuständig. Man kann den Antrag aber auch bei dem Rathaus im Dorf oder der Kleinstadt abgeben, von dort wird er dann an das Landratsamt weiter geleitet.

Das Wohngeld wird immer am Anfang eines Monats gezahlt. Es wird - je nach Wunsch - entweder direkt an den Vermieter oder auf das Konto desjenigen überwiesen, der den Antrag gestellt hat.

Änderungen müssen von selbst dem Amt mitgeteilt werden. Vor allem sollte dies geschehen, wenn

  • sich die Zahl der Bewohner der Wohnung verändert

  • wenn die Miete sich um mehr als 15 Prozent geändert hat

  • sich die Einnahmen um mehr als 15 Prozent erhöht oder verringert haben

  • man in eine andere Wohnung umgezogen ist.


Weitere Infos   Zurück  Nach oben